Ausgabe 2/2018 der Zoll Revue

Ausgabe 2/2018 der Zoll Revue


 

Abhandlungen

Blockchain 

Schlüsseltechnologie einer digitalisierten Supply Chain bzw. der Transport- und Logistikindustrie?

Oliver Peltzer | Bruno Weber-Steinhaus | Anna Lena Wülbern-Ahmad, Hamburg


  1. Potenzial in der Transport- und Logistikindustrie

  2. Hohe Verlässlichkeit digitaler Transaktionen durch Blockchain-Technologie

  3. Technische Grundlage

  4. Anwendungsfälle in der Logistik 4.0

  5. Rechtliche Herausforderungen

  6. Fazit

Die Gefahren des «Mehrwertsteuerbetrugs» innerhalb der EU

Risiken, Vorsichtsmassnahmen und Verteidigungsmöglichkeiten

Jochen Meyer-Burow, Frankfurt | Michael Connemann, München


  1. Einleitung

  2. Vorsteuerabzug und Steuerbefreiung für grenzüberschreitende Lieferungen

  3. «Mehrwertsteuerbetrug» und die Versagung mehrwertsteuerlicher Vorteile

  4. «Rechtsmissbrauch» als Grund für die Versagung der Steuervorteile

  5. «Rechtsmissbrauch» bei «Wissenmüssen»

  6. Überprüfungen des Vertragspartners nur bei konkretem Anlass

  7. Beweislast grundsätzlich beim Staat

  8. Zusammenspiel von Sachverhaltsaufklärung und Beweislast

  9. Ausnahme Vertrauensschutz: Beweislast beim Steuerpflichtigen

  10. Nicht verwechseln: Rechtsmissbrauch oder Vertrauensschutz?

  11. Missverständliche Rechtsprechung des EuGH als Ursache

  12. Sorgfaltspflichten

  13. Prüfungskriterien der Finanzverwaltung

  14. Zusammenfassung

Der chinesische Markt aus Zoll- und Aussenhandelssicht

Jonathan Baumeler, Bern


  1. Reduktion der Einfuhrzölle auf Konsumgüter

  2. Betroffene Produkte

  3. Die Änderungen im Einzelnen

  4. Auswirkungen der Reduktion der Zollabgaben auf Freihandelsabkommen

  5. Was es bei der Anwendung des Freihandelsabkommens Schweiz-China

  6. Möglichkeiten, sich abzusichern

  7. Fazit

Falsche Codierungen bei der Ausfuhrzollabwicklung und verpasste Fristen

Manchmal gibt es eine zweite Chance, oftmals aber auch nicht

Christina Haas Bruni, Basel


  1. Fall vor Bundesgericht

  2. Fall vor Bundesverwaltungsgericht

  3. Fazit

DaziT: Effizientere Zollabwicklung dank Digitalisierung

Isabelle Emmenegger, Bern


  1. Agilere und stärkere Zollverwaltung

  2. Konkreter Nutzen für die Wirtschaft

  3. Digitalisierung nur koordiniert zielführend

  4. Unmittelbare Auswirkungen auf das benachbarte Ausland

  5. Erste Priorität: Projekt Redesign Fracht

  6. Einbezug von Kunden und Partnern

  7. Übersicht: Sieben Projekte in neun Jahren

Das A und O der Zollprüfung

Frank Sievert, Hamburg


  1. Prüfung von Schweizer Unternehmen durch deutsche Zollämter

  2. Unsicherheiten und Folgen im Unternehmen

  3. Risiken einschätzen

  4. Prüfungsgegenstand

  5. Die unverzichtbare Schlussbesprechung

Zollschuldnerbegriff: Speerspitze der Zollverwaltung

Lysandre Papadopoulos, St.Gallen


  1. Einführung

  2. Zollschuldnerin oder Zollschuldner (Art. 70 Abs. 2 ZG)

  3. Solidarische Haftung sämtlicher Zollschuldnerinnen und Zollschuldner (Art. 70 Abs. 3, 4 und 4 bis ZG)

  4. Nachleistungspflicht bzw. Zollnachleistungspflicht (Art. 12 VStrR)

  5. Schuldner aufgrund des Instituts der ungerechtfertigten Bereicherung?

  6. Schlussfolgerung

Les défis posés par les accords de libre-échange en Asie

Michel Anliker, Zürich


  1. Règles d’origine et réalité commerciale

  2. Facturation d’un tiers (third party invoicing)

  3. Confidentialité

  4. Certificat d’origine « back-to-back »

  5. Le cumul 6 Conclusion

Urteile

Bundesverwaltungsgericht (BVGer)

Europäischer Gerichtshof (EuGH)


Ausgabe 1/2016 - Erstausgabe der Zoll Revue

Inhalt | Sommaire

Cosmos Verlag AG